PerspektivWerkstatt - Konfliktmanagement - Business Coaching - Wirtschaftsmediation - GBpsych - Workshops & Seminare

PUBLIKATIONEN - STUDIEN - STATISTIKEN - KONFLIKT

Hintergrundwissen zum Themenfeld "Wertschöpfung durch Konflikte"

FORSCHUNGSPROJEKT PWC und EUROPA-UNIVERSITÄT VIADRINA

Konfliktmanagement in der deutschen Wirtschaft – Entwicklungen eines Jahrzehnts (2005 - 2015)

Statistik

In der ersten Studie im Jahr 2005 schrieben die Autoren zu den Rückmeldungen bezüglich der erwarteten Vorteilhaftigkeit und der Nutzungshäufigkeit der verschiedenen Konfliktlösungsverfahren: "Die Unternehmen tun nicht, was sie für sinnvoll halten - und wollen nicht was sie tun." (siehe Seite 24 der verlinkten Studie)

2015 endet die Studie mit der Hoffnung, dass wir in weiteren 10 Jahren über deutsche Unternehmen sagen können: "Sie tun nun, was sie für sinnvoll halten - und sie wollen, was sie tun!" 

 

KONFLIKTKOSTENBERECHNUNG KPMG 2012

Best Practice Konflikt(kosten) - Management 2012

Potential

Eine beeindruckende Studie, in der die Konfliktkosten in Unternehmen und Organisation verschiedener Größe in  sehr anschaulicher Form berechnet wurden. 

Wir hatten die Ehre gemeinsam mit Herrn Dr. Alexander Insam (KPMG), Herrn Bernd Lichtenauer, Frau Anne-Catherine Poirier und Herrn Christoph Sochar (Unternehmerschaft Düsseldorf) an dieser Studie teilnehmen zu dürfen. Und wir schließen uns hier dem Vorwort von Herrn Dr. Alexander Insam an: 
"... viel Spaß bei der Reise durch die Praxisfälle und wir sind sicher, dass Sie wie wir überrascht sind, an wievielen Stellen hohe bis sehr hohe Konfliktkosten entstanden sind, auch bei vermeintlich kleinen Konflikten."

 

GALLUP 2001 - 2013

Engagement Index in Deutschland

Statistik

Das Beratungsunternehmen Gallup veröffentlichte Anfang 2014 den Engagement Index 2013:

  • 16 % der Beschäftigten in Deutschland sind bereit, sich für die Ziele ihrer Firma einzusetzen
  • 67 % leisten Dienst nach Vorschrift
  • 17 % sind emotional ungebunden und haben innerlich bereits gekündigt

KONFLIKTMANAGEMENT PWC 2011

Praktisch einsetzbare und nachhaltige Entwicklung von Konfliktmanagement-Strukturen und -Systemen

PWC Konfliktmanagement 2011

Orientierung für Unternehmen auf dem Weg zu einem systematischen Umgang mit Konflikten."In den letzten Jahren wurde immer deutlicher, dass der Umgang mit Konflikten eines der wenigen verbleibenden Felder in Unternehmen ist, auf denen grundlegende Innovation und relevante Kostenoptimierung möglich sind. Innovation kann hier durch Maßnahmen geleistet werden, die geeignet sind, gleichermaßen die Mitarbeiterzufriedenheit wie die Reputation von Unternehmen gegenüber Kunden und Kooperationspartnern zu steigern."

KONFLIKTKOSTENSTUDIE KPMG 2009

Die Kosten von Reibungsverlusten in Industrieunternehmen

Potential

Auszug aus dem Vorwort der Studie: "Kostenreduktion muss überall ansetzen; vor allem dort, wo Potenziale noch nicht oder noch zu wenig ausgeschöpft werden. Der Aufwand durch Reibungsverluste zwischen Mitarbeitern bietet dieses Potenzial. Unsere These lautet: Mindestens ein Viertel dieser sogenannten Konfliktkosten können in Unternehmen eingespart werden."

Aktuelles

Personalrankings adé

Human Resources Manager - 26. Oktober 2016
"Die Zeiten, in denen sich Mitarbeiterbeurteilungen (fast) ausschließlich um messbare Arbeitsergebnisse und Verhaltensweisen drehten, sind vorbei." schreibt Maria Zankl (Director People Strategy) ihren Artikel.
In unserer schnelllebigen Zeit hat sich die Art und Weise, wie in erfolgreichen Unternehmen Menschen kommunizieren und arbeiten, geändert.

Allein die Beurteilung von "Leistung" hinkt hinterher.

"Wir brauchen den Konflikt"

Human Resources Manager - 23. August 2016

Mehr und mehr Unternehmen stellen ihr Performance Management auf den Prüfstand und wollen es umbauen. Worüber andere nachdenken, hat Unitymedia bereits hinter sich."

Im Interview spricht Jan C. Weilbacher mit Karl-Heinz Reitz, Leiter HR Business Partner und Organisationsentwicklung über ein Modell, das in der Unternehmenswelt immer noch eine Revolution ist.

Interview mit Kyocera-Gründer Kazuo Inamori

WirtschaftsWoche - 22. Juni 2016

Von Kazuo Inamori ist die Aussage "Wer Eier möchte, sollte sich um die Hennen kümmern. Drangsaliert oder tötet man die Henne, wird das mit den Eiern nichts werden." Martin Fritz hat für die WirtschaftsWoche den Kyocera Gründer interviewt.
Wir beraten Sie gern

Mail: Kontakt@PerspektivWerkstatt.com 
Telefon: 02054 8735440 
Mobil: 0172 9330005 

Kontakt 2

Schnellzugriff