PerspektivWerkstatt - Konfliktmanagement - Business Coaching - Wirtschaftsmediation - GBpsych - Workshops & Seminare
Die reinste Form des Wahnsinns ist es wohl, alles
beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen,
dass sich etwas ändert. - Albert Einstein

PUBLIKATIONEN - STUDIEN - STATISTIKEN - KONFLIKT

Hintergrundwissen zum Themenfeld "Wertschöpfung durch Konflikte"

FORSCHUNGSPROJEKT PWC und EUROPA-UNIVERSITÄT VIADRINA

Konfliktmanagement in der deutschen Wirtschaft – Entwicklungen eines Jahrzehnts (2005 - 2015)

Statistik

In der ersten Studie im Jahr 2005 schrieben die Autoren zu den Rückmeldungen bezüglich der erwarteten Vorteilhaftigkeit und der Nutzungshäufigkeit der verschiedenen Konfliktlösungsverfahren: "Die Unternehmen tun nicht, was sie für sinnvoll halten - und wollen nicht was sie tun." (siehe Seite 24 der verlinkten Studie)

2015 endet die Studie mit der Hoffnung, dass wir in weiteren 10 Jahren über deutsche Unternehmen sagen können: "Sie tun nun, was sie für sinnvoll halten - und sie wollen, was sie tun!" 

 

KONFLIKTKOSTENBERECHNUNG KPMG 2012

Best Practice Konflikt(kosten) - Management 2012

Potential

Eine beeindruckende Studie, in der die Konfliktkosten in Unternehmen und Organisation verschiedener Größe in  sehr anschaulicher Form berechnet wurden. 

Wir hatten die Ehre gemeinsam mit Herrn Dr. Alexander Insam (KPMG), Herrn Bernd Lichtenauer, Frau Anne-Catherine Poirier und Herrn Christoph Sochar (Unternehmerschaft Düsseldorf) an dieser Studie teilnehmen zu dürfen. Und wir schließen uns hier dem Vorwort von Herrn Dr. Alexander Insam an: 
"... viel Spaß bei der Reise durch die Praxisfälle und wir sind sicher, dass Sie wie wir überrascht sind, an wievielen Stellen hohe bis sehr hohe Konfliktkosten entstanden sind, auch bei vermeintlich kleinen Konflikten."

 

GALLUP 2001 - 2013

Engagement Index in Deutschland

Statistik

Das Beratungsunternehmen Gallup veröffentlichte Anfang 2014 den Engagement Index 2013:

  • 16 % der Beschäftigten in Deutschland sind bereit, sich für die Ziele ihrer Firma einzusetzen
  • 67 % leisten Dienst nach Vorschrift
  • 17 % sind emotional ungebunden und haben innerlich bereits gekündigt

KONFLIKTMANAGEMENT PWC 2011

Praktisch einsetzbare und nachhaltige Entwicklung von Konfliktmanagement-Strukturen und -Systemen

PWC Konfliktmanagement 2011

Orientierung für Unternehmen auf dem Weg zu einem systematischen Umgang mit Konflikten."In den letzten Jahren wurde immer deutlicher, dass der Umgang mit Konflikten eines der wenigen verbleibenden Felder in Unternehmen ist, auf denen grundlegende Innovation und relevante Kostenoptimierung möglich sind. Innovation kann hier durch Maßnahmen geleistet werden, die geeignet sind, gleichermaßen die Mitarbeiterzufriedenheit wie die Reputation von Unternehmen gegenüber Kunden und Kooperationspartnern zu steigern."

KONFLIKTKOSTENSTUDIE KPMG 2009

Die Kosten von Reibungsverlusten in Industrieunternehmen

Potential

Auszug aus dem Vorwort der Studie: "Kostenreduktion muss überall ansetzen; vor allem dort, wo Potenziale noch nicht oder noch zu wenig ausgeschöpft werden. Der Aufwand durch Reibungsverluste zwischen Mitarbeitern bietet dieses Potenzial. Unsere These lautet: Mindestens ein Viertel dieser sogenannten Konfliktkosten können in Unternehmen eingespart werden."

Aktuelles

Den Wandel im Griff haben

Artikel in der AiB von P. Kastenholz, A. Küppers und R. Heidemann
Mehrbelastung und Unsicherheit ist ein fester Bestandteil der Arbeitswelt geworden. Die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung (GBpsych) hilft Belegschaft und Unternehmen zu schützen. Eine sinnvoller Einsatz der GBpsych liefert einen strukturierten, agilen Weg mit effektiven Lösungen. In unserem Artikel in der AiB beschreiben wir den Weg aus Sicht der Interessensvertretung.

Wie informiert sich Generation Y über Arbeitgeber

Kienbaum-Studie
Laut einer Studie von Kienbaum befragen 48 % der Studierenden Freunde und Bekannte, die schon im Arbeitsleben stehen. Jeder Dritte informiert sich in Chats und Foren. Jeder Fünfte liest sich Arbeitgeberbewertungen auf Portalen durch, wie zum Beispiel Kununu. Demgegenüber nutzen lediglich 3 % spezielle Recruiting Apps von Unternehmen.
Daraus folgt: Mitarbeiter sind entscheidende Botschafter der Arbeitgebermarke.

VUCA-Welt und GBpsych

Industrie 4.0 und Arbeitszufriedenheit stehen nicht im Widerspruch
Prof. Dr. Thorsten Perty forscht an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu den Themen "Digitale Transformation" und "Digital Leadership". Im folgenden Artikel gibt er einen Überblick und erklärt, warum in der sogenannten VUCA-Welt Partizipation immer wichtiger wird. Ein Ansatz der PerspektivWerkstatt ist, Unternehmen und Belegschaft flexibel und erfolgreich in einer VUCA - Welt auszurichten.
Wir beraten Sie gern

Mail: Kontakt@PerspektivWerkstatt.com 
Telefon: 02054 8735440 
Mobil: 0172 9330005 

Kontakt 2

Schnellzugriff

Wir möchten die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite kontinuierlich verbessern. Hierzu nutzen wir Cookies. Gleichzeitig ist uns der Schutz Ihrer Daten ein wichtiges Anliegen. Mit der Nutzung unserer Seite, gehen wir davon aus, dass Sie unser Anliegen unterstützen.