Konfliktmanagement - Business Coaching - Wirtschaftsmediation - GBpsych - Workshops & Seminare
Das Ziel einer Auseinandersetzung sollte nicht der Sieg,
sondern der Fortschritt sein
Joseph Joubert

WIRTSCHAFTSMEDIATION

Wertschöpfung durch Konflikt 'auf' lösung

In einer idealen Welt sind Vorstände, Geschäftsführung, Führungskräfte und die Belegschaft in der Lage, Themen aktiv anzugehen, effektiv zusammen zu arbeiten und Prozesse optimal zu gestalten. Doch die Welt ist nicht ideal. Zeit und Budgetdruck, maximale Flexibilität, hohe Qualitätsansprüche, steigende Beschäftigten- und Projektanzahlen, Kultur- und Bildungsvielfalt, unterschiedliche Arbeitsweisen sowie Diversity- und Genderthemen führen häufig zu Konflikten, die von den Führungskräften und der Belegschaft mit ihren eigenen Erfahrungen und Möglichkeiten nicht mehr gelöst werden können.

 

Handlungsfelder

  • Arbeitgeber – Arbeitnehmer (z.B. Leistung, Verhalten, Trennung, ...)
  • Mitarbeiter einer Hierarchiestufe (Teams, Mitarbeiter – Mitarbeiter, …, Geschäftsführer – Geschäftsführer)
  • Konflikt über Hierarchiestufen (Mitarbeiter – Vorgesetzter)
  • Unternehmen – Auftraggeber, Lieferanten, Dienstleister, Mitbewerber, Kunde
  • Betriebsrat – Geschäftsführung (z.B. Informationspolitik)
  • Betriebsrat – (Gesamt-) Betriebsrat (z.B. abweichende Ziele)
  • Konflikten zwischen Bereichen im Unternehmen (z.B. Controlling contra Marketing)
  • Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern (z.B. abweichende Ziele)
  • Unternehmensnachfolge (z.B. Loslassen, Wertschätzung, ...)
  • Begleitung von Projektmanagementprozessen
  • Begleitung eines Change-Management-Prozesses

 

Außerbetrieblich führen ungeklärte abweichende Sichtweisen zu unbefriedigenden Geschäftsbeziehungen oder sogar zum völligen Abbruch der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsunternehmen.

Innerbetrieblich lösen ungeklärte Situationen Resignation, Ineffektivität und eine ablehnende Haltung gegenüber dem Unternehmen aus. Im günstigsten Fall führt dies zu offener Auflehnung und im schlechtesten Fall zur inneren Kündigung.

KPMG Konfliktkostenstudie

Unternehmen, die ihre Ziele schneller und besser erreichen wollen als der Wettbewerb, müssen auch schneller und besser funktionieren. Dabei ist die Art und Weise, wie Menschen zusammenarbeiten und wie sie im Team mit Konflikten umgehen, ein nicht unwesentlicher Faktor.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihren Konflikt kurzfristig zu lösen und dies möglichst bevor der Konflikt zu einer langfristigen Gewinneinbuße führt. Von den vielen Möglichkeiten der Konfliktlösung ist Wirtschaftsmediation eine der effektivsten Methoden, einen Konflikt nachhaltig zu lösen. Ablauf und Rahmen des Mediationsverfahrens haben wir Ihnen in der Rubrik "Hintergrundwissen Mediation" zusammengestellt.

 

Ihr Gewinn für den konkreten Konflikt

  • Konflikt ist zeitnah gelöst,
  • überschaubare Kosten,
  • Kontrolle über das Verfahren bleibt im Unternehmen und nicht bei Dritten
    wie z.B. Gericht (= Planungssicherheit),
  • alle Ihnen wichtigen Aspekte werden berücksichtig,
  • zeitoptimierter und effektiver Einsatz ihrer Ressourcen,
  • strukturiertes und vertrauliches Vorgehen,
  • eine Lösung, die Ihre Interessen wiederspiegelt,
  • ... . 
Schnellzugriff

Wir möchten die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite kontinuierlich verbessern. Hierzu nutzen wir Cookies. Gleichzeitig ist uns der Schutz Ihrer Daten ein wichtiges Anliegen. Mit der Nutzung unserer Seite, gehen wir davon aus, dass Sie unser Anliegen unterstützen.