Konfliktauflösung im Gremium
Die reinste Form des Wahnsinns ist es wohl, alles
beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen,
dass sich etwas ändert. - Albert Einstein

KONFLIKT IM TEAM - ARBEITNEHMERVERTRETUNG - BETRIEBSRAT - PERSONALRAT - PR – BR - KBR - GPR

Der gemeinsame Wille, für die Belegschaft zu kämpfen, verbindet und spaltet viele Gremien

Gerade die Mitglieder des Betriebsrats bzw. Personalrats agieren in einer sehr speziellen Teamsituation. Die Mitglieder werden nicht nach Teamgesichtspunkten zusammengestellt, sondern eher zufällig zusammengewählt. Sie kommen häufig aus sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen mit unterschiedlichen Vorgehensideen und haben meist sehr unterschiedliche Wissensstände bezüglich der Gremienarbeit. Zusätzlich wird das Ganze noch dadurch erschwert, dass es keinen alleinigen Entscheider (wie dies in den meisten anderen Teams und hierarchisch aufgebauten Gruppen der Fall ist) gibt. Alle Themen sollen im Gremium diskutiert und entschieden werden.

Der starke gemeinsame Wille, für die Belegschaft zu kämpfen, ist nicht selten der Grund, warum gerade in Gremien der Arbeitnehmervertretung häufig der Punkt überschritten wird, an dem ein Konflikt (z.B. unterschiedliche Sichten auf die Themen: Vertrauen, Kommunikation, Informationspolitik, Zusammenarbeit mit Geschäftsführung oder Belegschaft, ...) dringend benannt und aufgelöst werden sollte. 

 

Möchten Sie, dass wir …

  • die Moderation eines (schwierigen) Themas übernehmen,
  • einen offenen oder verdeckten Konflikt in ihrem Gremium auflösen oder
  • ihr Gremium auf eine schwierige Verhandlungssituation vorbereiten?

Sollen sowohl teamorientierte als auch betriebsverfassungsrechtliche Themen in einem Workshop bearbeitet werden, so besteht die Möglichkeit einen bekannten und in der BR-Arbeit sehr erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht hinzuzuziehen.

Auf Basis Ihrer Aufgabenstellung erstellen wir ein individuelles Konzept für Ihr Gremium.

 

Kosten

Um eine »verfahrene Situation« im Gremium zu beenden, kann der Betriebsrat einen speziell ausgebildeten Konfliktvermittler (Moderator) beauftragen. Die Kosten für dessen Einsatz in einer Betriebsratssitzung muss nach § 40 BetrVG der Arbeitgeber tragen (LAG Frankfurt v. 11.6.2012 - 16 TaBV 237/11).

In einem kostenfreien und vertraulichen Vorgespräch beantworten wir gerne Ihre Fragen.

Teambildung und Wirtschaftsmediation
im BR / PR Gremium

Interview mit Dipl.-Ing. Petra Kastenholz

Aktuelles

Den Wandel im Griff haben

Artikel in der AiB von P. Kastenholz, A. Küppers und R. Heidemann
Mehrbelastung und Unsicherheit ist ein fester Bestandteil der Arbeitswelt geworden. Die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung (GBpsych) hilft Belegschaft und Unternehmen zu schützen. Eine sinnvoller Einsatz der GBpsych liefert einen strukturierten, agilen Weg mit effektiven Lösungen. In unserem Artikel in der AiB beschreiben wir den Weg aus Sicht der Interessensvertretung.

Wie informiert sich Generation Y über Arbeitgeber

Kienbaum-Studie
Laut einer Studie von Kienbaum befragen 48 % der Studierenden Freunde und Bekannte, die schon im Arbeitsleben stehen. Jeder Dritte informiert sich in Chats und Foren. Jeder Fünfte liest sich Arbeitgeberbewertungen auf Portalen durch, wie zum Beispiel Kununu. Demgegenüber nutzen lediglich 3 % spezielle Recruiting Apps von Unternehmen.
Daraus folgt: Mitarbeiter sind entscheidende Botschafter der Arbeitgebermarke.

VUCA-Welt und GBpsych

Industrie 4.0 und Arbeitszufriedenheit stehen nicht im Widerspruch
Prof. Dr. Thorsten Perty forscht an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis zu den Themen "Digitale Transformation" und "Digital Leadership". Im folgenden Artikel gibt er einen Überblick und erklärt, warum in der sogenannten VUCA-Welt Partizipation immer wichtiger wird. Ein Ansatz der PerspektivWerkstatt ist, Unternehmen und Belegschaft flexibel und erfolgreich in einer VUCA - Welt auszurichten.
Wir beraten Sie gern

Mail: Kontakt@PerspektivWerkstatt.com 
Telefon: 02054 8735440 
Mobil: 0172 9330005 

Kontakt 2

Schnellzugriff

Wir möchten die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite kontinuierlich verbessern. Hierzu nutzen wir Cookies. Gleichzeitig ist uns der Schutz Ihrer Daten ein wichtiges Anliegen. Mit der Nutzung unserer Seite, gehen wir davon aus, dass Sie unser Anliegen unterstützen.