Konfliktauflösung im Gremium
Die reinste Form des Wahnsinns ist es wohl, alles
beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen,
dass sich etwas ändert. - Albert Einstein

KONFLIKT IM TEAM - ARBEITNEHMERVERTRETUNG - BETRIEBSRAT - PERSONALRAT - PR – BR - KBR - GPR

Der gemeinsame Wille, für die Belegschaft zu kämpfen, verbindet und spaltet viele Gremien

Gerade die Mitglieder des Betriebsrats bzw. Personalrats agieren in einer sehr speziellen Teamsituation. Die Mitglieder werden nicht nach Teamgesichtspunkten zusammengestellt, sondern eher zufällig zusammengewählt. Sie kommen häufig aus sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen mit unterschiedlichen Vorgehensideen und haben meist sehr unterschiedliche Wissensstände bezüglich der Gremienarbeit. Zusätzlich wird das Ganze noch dadurch erschwert, dass es keinen alleinigen Entscheider (wie dies in den meisten anderen Teams und hierarchisch aufgebauten Gruppen der Fall ist) gibt. Alle Themen sollen im Gremium diskutiert und entschieden werden.

Der starke gemeinsame Wille, für die Belegschaft zu kämpfen, ist nicht selten der Grund, warum gerade in Gremien der Arbeitnehmervertretung häufig der Punkt überschritten wird, an dem ein Konflikt (z.B. unterschiedliche Sichten auf die Themen: Vertrauen, Kommunikation, Informationspolitik, Zusammenarbeit mit Geschäftsführung oder Belegschaft, ...) dringend benannt und aufgelöst werden sollte. 

 

Möchten Sie, dass wir …

  • die Moderation eines (schwierigen) Themas übernehmen,
  • einen offenen oder verdeckten Konflikt in ihrem Gremium auflösen oder
  • ihr Gremium auf eine schwierige Verhandlungssituation vorbereiten?

Sollen sowohl teamorientierte als auch betriebsverfassungsrechtliche Themen in einem Workshop bearbeitet werden, so besteht die Möglichkeit einen bekannten und in der BR-Arbeit sehr erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht hinzuzuziehen.

Auf Basis Ihrer Aufgabenstellung erstellen wir ein individuelles Konzept für Ihr Gremium.

 

Kosten

Um eine »verfahrene Situation« im Gremium zu beenden, kann der Betriebsrat einen speziell ausgebildeten Konfliktvermittler (Moderator) beauftragen. Die Kosten für dessen Einsatz in einer Betriebsratssitzung muss nach § 40 BetrVG der Arbeitgeber tragen (LAG Frankfurt v. 11.6.2012 - 16 TaBV 237/11).

In einem kostenfreien und vertraulichen Vorgespräch beantworten wir gerne Ihre Fragen.

Teambildung und Wirtschaftsmediation
im BR / PR Gremium

Interview mit Dipl.-Ing. Petra Kastenholz

Aktuelles

Mitarbeiter motivieren, ganz ohne Boni

27. September 2017
Konzerne motivieren Mitarbeiter mit Erfolgsprämien, Firmenwagen und vielfältigen Aufstiegsmöglichkeiten. Mittelständler können da nicht mithalten – wohl aber anders überzeugen.

Demotivation - Motivation

Neue Forschungsarbeit
Wenn Arbeitnehmer nach getaner Arbeit erfahren, dass ihr Einsatz umsonst gewesen ist, demotiviert sie das für ihr nächstes Projekt. Forscher haben nun untersucht, wie sich dieser Effekt vermeiden lässt.

Personalrankings adé

Human Resources Manager - 26. Oktober 2016
"Die Zeiten, in denen sich Mitarbeiterbeurteilungen (fast) ausschließlich um messbare Arbeitsergebnisse und Verhaltensweisen drehten, sind vorbei." schreibt Maria Zankl (Director People Strategy) ihren Artikel.
In unserer schnelllebigen Zeit hat sich die Art und Weise, wie in erfolgreichen Unternehmen Menschen kommunizieren und arbeiten, geändert.

Allein die Beurteilung von "Leistung" hinkt hinterher.
Wir beraten Sie gern

Mail: Kontakt@PerspektivWerkstatt.com 
Telefon: 02054 8735440 
Mobil: 0172 9330005 

Kontakt 2

Schnellzugriff